Runa Tupari / Ecuador

Projektthema

Wahrung der Indígenas Kultur

 

Das Projekt

Runa Tupari bedeutet “Begegnung mit Menschen”. Seit über 10 Jahren bietet die von der Bauerngewerkschaft UNORCAC ins Leben gerufene Tourismusinitiative Besuchern aus aller Welt die Möglichkeit das Leben der Bewohner der Anden realistisch und hautnah mit zu erleben. Es gibt wohl in den gesamten ecuadorianischen Anden zurzeit kein so gut funktionierendes Tourismusprojekt das direkt von Indígenas geleitet wird. Der Alltag, die Kultur und Religiosität, sowie die bezaubernde Landschaft der Provinz Imbabura werden Ihnen bei Wanderungen, Rad- und Zugfahrten, einer Schamanendemonstration, dem Gespräch mit einer Hebamme, Musikvorführungen, Marktbesuchen, Vermittlung von Kenntnissen über Landwirtschaft und Heilpflanzen, kulinarischen Delikatessen und dem Erlernen der alten Inka Sprache so nahe wie möglich gebracht.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.runatupari.com

 

Warum wir helfen

Wir können mit diesem Projekt gezielt die Indígenas in den Anden unterstützen. Sie in ihrer Lebensweise fördern und zeitgleich ihnen dabei helfen, ihre eigene Kultur und Traditionen zu wahren.

 

Wie wir helfen

Wenn Sie dieses Projekt auf einer Ihrer Ecuadorreisen besuchen, fließen pro Besucher entsprechende Gelder in das Projekt.

 

Reisen zum Projekt

Wir besuchen das Projekt auf unserer Rundreise »Ecuador real« sowie im Rahmen des individuellen Bausteins »Ecuador - Runa Tupari - Höhepunkte des Nordens 4 oder 5 Tage« .